24h Notfallnummer : 0481 68 37 17 55

Jetzt anrufen

0481 61 000

Feldstraße 26

25746 Heide

Sprechzeiten:

Mo. - Do. 8.00-13.00 + 14.00-19.00
Fr. 7.00-13.00

Ästhetische Zahnheilkunde

Der Zustand unserer Zähne beeinflusst unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden ebenso wie unser Selbstwertgefühl und unsere Lebensfreude. Ein schönes, gesundes Lachen macht sympathisch.

Zähne sind nicht nur Ess- und Sprechwerkzeuge, sie sind wichtig für den optischen Gesamteindruck, welchen wir bei anderen Menschen hinterlassen. Gesunde und schöne Zähne signalisieren in unserer Umgebung Gesundheit, Wohlbefinden, Kraft und Attraktivität.

Da die äußere Schönheit in unserer Gesellschaft einen hohen Stellenwert hat, sind auch immer mehr Menschen bereit viel Zeit und Geld in die Schönheit ihrer Zähne zu investieren.

Manchmal wird dabei leider auch übertrieben. Deshalb ist es wichtig, sich vom Zahnarzt beraten zu lassen, damit der Zahnersatz die individuelle Einzigartigkeit unterstreicht aber nicht aufhebt.

Wichtig ist in jedem Fall regelmäßig die professionelle Zahnreinigung wahrzunehmen. Hierdurch wird die Zahnsubstanz nachhaltig geschützt und länger gesund erhalten.

Ein weitere Behandlungsmöglichkeit der ästhetischen Zahnmedizin ist das Bleaching.

Veneers und Komposit

VENEERS
Veneers sind keramische hauchdünne Verblendschalen, die für kosmetische Veränderungen hauptsächlich im Frontzahnbereich und bis zum sichtbaren Seitenbereich eingesetzt werden.
Sie überdecken starke Zahnverfärbungen und sind in der Korrektur kleiner Fehlstellungen besonders effektiv. Im Vergleich zur Krone muss beim Veneer nur wenig oder gar keine Zahnsubstanz abpräpariert werden. Das schont den Zahn und macht die Behandlung für Sie sehr unkompliziert.
Veneers sollten bei starken Knirschern (Bruxsismus) sowie bei Zähnen mit großen Füllungen nicht angewendet werden. (Foto: © comartist.de)

KOMPOSIT
Die steigende Nachfrage von Patienten nach Zahnfärbende, biokompatiblen und haltbaren Materialien sorgte für die Entwicklung eines der artigen Füllungsmaterials. Dieser Werkstoff ist Kunststoff (Komposit). Der Werkstoff ist in vielen Farben erhältlich, sodass ein Unterschied zum vorhandenen Zahn in der Regel schwer möglich ist. Komposit besteht zu ca. 80 % aus kleinsten Keramik-, Glas- und Quarzpartikeln und nur noch zu 20 % aus Kunststoffpartikeln, was zu einer hohen Stabilität führt. Durch eine Desinfektion und Vorbehandlung mit einem niedrig viskösen Kunststoff (Bonding) entsteht eine perfekte mechanische Haftung und Randdichtigkeit. Nun kann der Kunststoff in mehreren Schichten in den Zahn eingebracht und mit einer UV-Lampe ausgehärtet werden. Am Ende sorgt eine Ausarbeitung und Politur für ein perfektes Ergebnis. (Foto: © politaner/wikipedia)

Bleaching – heutzutage nichts Ungewöhnliches mehr

Vor dem Zahnbleaching untersucht der Zahnarzt Ihre Zähne auf ihren Zustand und ihre Gesundheit, da Zahnverfärbungen auch krankhafte Ursachen haben können. Vor dem Bleaching-Vorgang ist eine professionelle Zahnreinigung in unserer Praxis unbedingt erforderlich.

Oxidatives Bleichen
Ein Bleichwirkstoff (enthält Wasserstoffperoxid) wird auf die Zähne aufgetragen. Der Bleichwirkstoff dringt in die Zahnoberfläche ein und geht mit dem verfärbten Zahnschmelz eine Reaktion ein (oxidatives Bleichen). Bei diesem Prozess zerfallen die Wasserstoffperoxid-Moleküle in kleinere Moleküle oder Wasserstoffbindungen. Die nun veränderten Moleküle werden heller und die Zähne sehen gesünder und weißer aus.

Risiken
Langzeituntersuchungen haben ergeben, dass das fachgerecht durchgeführte Aufhellen den Zähnen in der Regel nicht schadet. Im Normalfall greifen die Bleichmittel auch Füllungen, Kronen oder Verblendschalen nicht an. Möglich ist eine vorübergehende Überempfindlichkeit der Zähne nach der Behandlung.

Wichtig:
Ein Bleaching ist nicht möglich bei verfärbten Verblendungen von Kronen, Prothesen oder bei stark gefüllten Frontzähnen. Der Blechingeffekt hält ca. ein bis drei Jahre an. Wenn Sie sich für ein Bleaching entschieden haben, sollten Ihre natürlichen Zähne gesund und frei von Karies sein. Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gerne.