24h Notfallnummer : 0481 68 37 17 55

Jetzt anrufen

0481 61 000

Feldstraße 26

25746 Heide

Sprechzeiten:

Mo. - Do. 8.00-13.00 + 14.00-19.00
Fr. 7.00-13.00

Was ist CEREC?

CEREC steht für CEramic REConstruction und ist ein CAD/CAM Computer (Abb.10) mit dem die Herstellung von ästhetischen Keramikfüllungen (Inlays), Teilkronen, Kronen und Brücken in nur einer Sitzung möglich ist. Der Vorteil: nur ein Termin, nur eine Spritze, kein Provisorium und mehr Zeit für andere Dinge.

Wie funktioniert das genau?

Der Intraoralscanner ist ein Gerät welches ein dreidimensionales Abbild Ihrer Zähne erstellen kann. Mithilfe dieser „Kamera“ (Abb. 1) wird berührungsfrei an den Zähnen des Ober- und Unterkiefers entlanggegangen (Abb. 2). Und zwar schonend und ganz ohne Würgereiz.

Mit den Daten aus der Kamera kann der Zahnarzt eine passgenaue Füllung oder Krone am Computer konstruieren (Abb. 3).

Diese Daten werden an eine separate Schleifmaschine gesendet (Abb. 4) und nach etwa 5-15 Minuten ist der fertige keramische Zahnersatz (Abb.5) aus einem industriell gefertigtem Keramikblock ausgeschliffen(Abb. 6). Die fertig ausgeschliffene Keramikrestauration kann nach einem Glanzbrand und anschließender Endkontrolle direkt eingesetzt werden (Abb. 8).

Abb.1 CEREC Kameras / Intraoralscanner: oben Bluecam, unten Omnicam.

Abb.2 Aufnahme des Ober- und Unterkiefers mittels Intraoralkamera.

Abb. 3 Konstruktion der Restauration direkt am Computer

Abb.4 Keramikblock wird in separate Schleifmaschine eingesetzt.

Abb. 5 Ausschleifen der späteren Restauration in der Schleifeinheit

Abb. 6 Industriell Vorgefertigter Kermamikblock

Abb. Fertig ausgeschliffene und individualisierte Keramikrestauration bereit zum Einsetzen

In gleicher Behandlung fertig eingesetzte Keramikrrestauration.

Abb. 10 CEREC Intraoral Scanner und Computer in einem